TimSchott2

Miet- und Wohungseigentumsrecht

 TimSchott2

Bau- und Architektenrecht

Tätigkeit

Der Interessenschwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im Miet- und Wohnungseigentumsrecht, zuvorderst auf Streitigkeiten aus Mietverhältnissen über Wohnraum. Gegenständlich sind hierbei insbesondere die Prüfung von Vertragsklauseln bei der Begründung sowie Beendigung von Mietverträgen, Streitigkeiten über die zulässige Höhe des Mietzinses bei Abschluss des Vertrags und nach Mieterhöhungen, Modernisierungsankündigungen und bauliche Maßnahmen an der Mietsache, Nebenkostenabrechnungen, die einseitige Beendigung von Mietverträgen sowie die Geltendmachung und Abwehr von Forderungen, die sich aus der Beendigung und Rückabwicklung von Mietvertragsverhältnissen ergeben. Zudem beschäftige ich mich schwerpunktmäßig mit zivilrechtlichen Streitigkeiten auf den Rechtsgebieten des Bau- und Werkrechts, des Medizin- sowie des Verbraucherschutzrechts.

Termine

Montag – Freitag
09:00 Uhr – 18:00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung

Vita

• geboren am 12. August 1985 in Berlin
• Auslandsaufenthalt Johannesburg, Südafrika
• Abitur 2005 Johann Gottfried Herder Oberschule (bilingual) Berlin
• Sprachkenntnisse: Englisch (sehr gut), Französisch und Russisch (Grundkenntnisse)
• 2005-2006 Wehrdienst in Lüneburg
• Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Augsburg
• erstes Staatsexamen Bayern 2012/1
• 2013-2015 Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk München
• zweites Staatsexamen in Bayern 2014/2
• April 2016 Zulassung als Rechtsanwalt bei der Rechtsanwaltskammer Berlin

Bürogemeinschaft

Börnicker Chaussee 1
16321 Bernau b. Berlin

Telefon: 03338 / 7530758
Telefax: 03338 / 769704

Kontakt

Verantwortlicher gem. § 5 TMG :
Rechtsanwalt Tim Schott
Bürogemeinschaft Börnicker Chaussee 1 in 16321 Bernau b. Berlin
Telefon: 03338 / 7530758
Telefax: 03338 / 769704
Kanzleisitz Börnicker Chaussee 1 in 16321 Bernau b. Berlin
Telefon: 039888 / 526363
Internet: www.rechtsanwaltskanzlei-schott.de
E-Mail: ra_schott@mail.de
UStID: DE309231870

Rechtsanwalt Tim Schott ist Mitglied in der RAK Brandenburg. Die Berufsbezeichnung „Rechtsanwalt“ wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
zuständige Aufsichtsbehörde:
RAK Brandenburg
Grillendamm 2 in 14776 Brandenburg an der Havel
Tel.: 03381 - 25 33 0
Fax: 03381 - 25 33 23
E-Mail: info@rak-brb.de
Eine Berufshaftpflichtversicherung besteht bei der HDI Versicherung AG, HDI Platz 1 in 30659 Hannover.

Für die anwaltliche Tätigkeit gelten die folgenden Rechtsvorschriften, die bei der Bundesrechtsanwaltskammer BRAK unter dem Stichwort „Berufsrecht“ ( https://www.brak.de/fuer-anwaelte/berufsrecht/ ) eingesehen werden können:
Bundesrechtsanwaltsordnung BRAO, Berufsordnung für Rechtsanwälte BORA, Fachanwaltsordnung FAO, Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwälte RVG sowie die Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union CCBE.

Hinweis zu außergerichtlichen Schlichtungsstellen:
Zur außergerichtlichen Streitbeilegung zwischen Mandant und Rechtsanwalt besteht die Möglichkeit auf Antrag bei der Rechtsanwaltskammer Brandenburg (Grillendamm 2 in 14776 Brandenburg an der Havel) ein Schlichtungsverfahren durchzuführen. Auf Bundesebene ist ebenso eine unabhängige Schlichtungsstelle eingerichtet (Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft, Rauchstraße 26 in 10787 Berlin, Tel.-Nr. 030/2844417-0), die demselben Zweck dient, wie die Schlichtungsstellen auf Regionalebene. Zudem besteht die Möglichkeit einer Streitbeilegung seitens der EU-Kommission auf der online-Plattform unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Eine Verpflichtung an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen besteht nicht und wird von mir ausdrücklich abgelehnt.

Haftungshinweise:
Trotz sorgfältiger Kontrolle wird keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität sowie die Vollständigkeit der auf dieser Homepage angegebenen Informationen übernommen, Änderungen des Inhalts bleiben ausdrücklich vorbehalten. Ebenso wird keine Haftung für die Inhalte externer Links bzw. Webseiten übernommen, für die ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich sind.

Die hier angegebenen Informationen stellen keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung für Schäden die auf Grund der Nutzung dieser Homepage entstehen können wird ausgeschlossen soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Bei einer alleinigen Kontaktaufnahme via Email kann nicht gewährleistet werden, dass alle in der übermittelten Angelegenheit erforderlichen Vorkehrungen und Maßnahmen, beispielsweise zur Einlegung von Rechtsbehelfen oder zur Wahrung von Fristen rechtzeitig ergriffen werden können, ein Mandatsverhältnis kommt hierdurch nicht zustande.

Die Nutzung bzw. Weiterverwendung der hier im Impressum angegebenen Kontaktdaten zur Übersendung von Reklame sowie nicht ausdrücklich angeforderten Informationen wird ausdrücklich widersprochen.

Datenschutzerklärung
Ich begrüße Sie auf meiner Website und freue mich über Ihr Interesse an meiner Kanzlei. Nachfolgend erhalten Sie Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung meiner Internetseite. Diese Datenschutzerklärung informiert über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf meiner Kanzleiwebseite.

Zu den personenbezogenen Daten gehören alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten, IP-Adresse). Außerdem möchte ich Sie über Ihre gesetzlich festgelegten Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung dieser Daten informieren.

Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten werden von mir nur dann erhoben, wenn Sie diese von sich aus, zum Beispiel im Rahmen einer Anfrage per E-Mail, angeben.

Derzeit werden diese Daten noch unverschlüsselt übertragen, so dass die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch unbefugte Dritte diese Daten auf ihrem Übertragungsweg lesen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, alternative Kommunikationswege zu nutzen, die mehr Sicherheit bieten als E-Mail. Meine Brief- und Faxadresse sowie die Telefonnummer meiner Kanzlei finden Sie im Impressum, Nutzerprofile werden von mir nicht erhoben.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Nutzung meiner Website von Ihnen zur Verfügung gestellt werden, erhebe, nutze und verarbeite ich nur zu dem angegebenen Zweck. Dabei ist es selbstverständlich, dass dies nur im Rahmen der jeweils geltenden Rechtsvorschriften bzw. nur mit Ihrer Einwilligung geschieht.

Personenbezogene Daten werden an Dritte nur übermittelt, wenn

  • nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO durch die betroffene Person ausdrücklich dazu eingewilligt wurde,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten hat,
  • für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und/oder
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.
  • In anderen Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben.

    Datenerhebung und -verarbeitung
    Beim Besuch meiner Website erhebe oder verarbeite ich keine persönlichen Daten von Ihnen. Lediglich Informationen über den Namen Ihres Providers sowie Angaben zu Datum und Uhrzeit des Abrufs werden in einer Protokolldatei gespeichert. Dies sind keine personenbezogenen Daten. Es ist nicht möglich, die erfassten Daten einer bestimmten natürlichen Person zuzuordnen. Sie bleiben als Internet-Nutzer vollkommen anonym.

    Beim Aufruf meiner Webseite werden durch den Internet-Browser, den der Besucher verwendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden nachstehende Daten ohne weitere Eingabe des Besuchers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher,
  • Name und URL der vom Besucher aufgerufenen Seite,
  • Webseite, von der aus der Besucher auf die Kanzleiwebseite gelangt (sog. Referrer-URL),
  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.
  • Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt. Die Kanzlei hat ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung zu dem Zweck,

  • die Verbindung zur Webseite der Kanzlei zügig aufzubauen,
  • eine nutzerfreundliche Anwendung der Webseite zu ermöglichen,
  • die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und
  • die Administration der Webseite zu erleichtern und zu verbessern.
  • Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Webseite zu gewinnen.

    Auskunftsrecht
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten Daten, über Herkunft und Empfänger Ihrer Daten sowie über den Zweck der Datenverarbeitung sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen bitte ich Sie, meine im Impressum angegeben Kontaktdaten zu nutzen. Weiterhin steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

    Soweit Ihre personenbezogenen Daten anlässlich des Besuchs meiner Webseite verarbeitet werden, stehen Ihnen als „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:

    1. Auskunft
    Sie können Auskunft darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen bei mir verarbeitet werden. Kein Auskunftsrecht besteht, wenn die Erteilung der begehrten Informationen gegen die anwaltliche Verschwiegenheitspflicht verstoßen würde oder die Informationen aus sonstigen Gründen, insbesondere wegen eines überwiegenden berechtigten Interesses eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Hiervon abweichend kann eine Pflicht zur Erteilung der Auskunft bestehen, wenn insbesondere unter Berücksichtigung drohender Schäden Ihre Interessen gegenüber dem Geheimhaltungsinteresse überwiegen. Das Auskunftsrecht ist ferner ausgeschlossen, wenn die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen oder ausschließlich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen, sofern die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde und die Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist. Sofern in Ihrem Fall das Auskunftsrecht nicht ausgeschlossen ist und Ihre personenbezogenen Daten von mir verarbeitet werden, können Sie Auskunft über folgende Informationen verlangen:

  • Zwecke der Verarbeitung,
  • Kategorien der von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten,
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz,
  • sofern die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen als betroffene Person erhoben worden sind, die verfügbaren Informationen über die Datenherkunft,
  • ggf. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und angestrebten Auswirkungen automatisierter Entscheidungsfindungen,
  • ggf. im Fall der Übermittlung an Empfänger in Drittländern, sofern kein Beschluss der EU-Kommission über die Angemessenheit des Schutzniveaus nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO vorliegt, Informationen darüber, welche geeigneten Garantien gem. Art. 46 Abs. 2 DSGVO zum Schutze der personenbezogenen Daten vorgesehen sind.
  • 2. Berichtigung und Vervollständigung
    Sofern Sie feststellen, dass uns unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns die unverzügliche Berichtigung dieser unrichtigen Daten verlangen. Bei unvollständigen Sie betreffenden personenbezogenen Daten können sie die Vervollständigung verlangen.

    3. Löschung
    Sie haben ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), sofern die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung, des Rechts auf Information oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, erforderlich ist und einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die Rechtfertigungsgrundlage für die Verarbeitung war ausschließlich Ihre Einwilligung, welche Sie widerrufen haben.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt, die ich öffentlich gemacht habe.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung von mir nicht öffentlich gemachter personenbezogener Daten eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der ich unterliege, erforderlich.
  • Kein Anspruch auf Löschung besteht, wenn die Löschung im Falle rechtmäßiger nicht automatisierter Datenverarbeitung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Interesse an der Löschung gering ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung
  • 4. Einschränkung der Verarbeitung
    Sie können die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten. Die Einschränkung kann in diesem Fall für die Dauer verlangt werden, die es mir ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie verlangen statt Löschung die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.
  • Ihre personenbezogenen Daten werden von mir nicht länger für die Zwecke der Verarbeitung benötigt, die Sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
  • Sie haben Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt. Die Einschränkung der Verarbeitung kann solange verlangt werden, wie noch nicht feststeht, ob meine berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
  • Einschränkung der Verarbeitung bedeutet, dass die personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Bevor ich die Einschränkung aufhebe, habe ich die Pflicht, Sie darüber zu unterrichten.

    5. Datenübertragbarkeit
    Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO) oder auf einem Vertrag beruht, dessen Vertragspartei Sie sind und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet in diesem Fall folgende Rechte, sofern hierdurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden: Sie können verlangen, die personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung meinerseits zu übermitteln. Soweit technisch machbar, können Sie von mir verlangen, dass ich Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

    6. Widerspruch
    Sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DSGVO (Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten) beruht, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Das gilt auch für ein auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) oder Buchst. f) DSGVO gestütztes Profiling. Nach Ausübung des Widerspruchs rechts verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung einlegen. Das gilt auch für ein Profiling, dass mit einer solchen Direktwerbung in Verbindung steht. Nach Ausübung dieses Widerspruchsrechts werde ich die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verwenden.
    Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an meine zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse der Kanzlei formlos mitzuteilen.

    7. Widerruf einer Einwilligung
    Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an meine Postadresse formlos mitgeteilt werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruhte, eingestellt.

    8. Beschwerde
    Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.

    Sicherheit
    Um die gespeicherten personenbezogenen Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen, habe ich entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen getroffen. Der Sicherheitslevel wird in Zusammenarbeit mit Sicherheitsexperten laufend überprüft und an neue Sicherheitsstandards angepasst.

    Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 25. Mai 2018.

    Scroll to top